Die Top-Neuheiten und neuen Beiträge


Hier könnte direkt auf eine separate Seite verwiesen werden
Mit Tipps, wie man diese Seite mitgestalten kann

Die Favoriten / auch Favoriten Anderer: besonders beliebt

Hier werden die Artikel im Warenkorb angezeigt

  • Schlafen

Haustiere im Bett, ja oder nein? Die ewige Streitfrage

Sollten Haustiere ins Bett dürfen oder verbietet sich eine solche Praxis aus hygienischen Gründen? Kolbe Bettenland gibt im Ratgeber wertvolle Tipps.
01.07.2020
copyright 325878825 - stock.adobe.com

Was für viele Tierbesitzer selbstverständlich ist, bedeutet für andere Menschen ein absolute No-Go: Hund im Bett oder Katze im Bett. Angesichts der Beliebtheit dieser beiden Haustiere hierzulande ist es nicht verwunderlich, dass ein großer Teil von ihnen regelmäßig bei Herrchen und/oder Frauchen im Bett schlafen darf. Doch ist ein Hund im Bett wirklich empfehlenswert? Ist es aus hygienischen Gründen vertretbar, ein Katze im Bett schlafen zu lassen? Diese und weitere Fragen versuchen wir mit unserem Ratgeber zumindest im Ansatz zu beantworten. Denn eine Allgemeinlösung gibt es hierfür nicht.

Hund und Katze im Bett: Eine Grundsatzentscheidung

Ob der Hund im Bett schlafen oder die Katze sich auf dem Bett bewegen darf, sollte stets eine Grundsatzentscheidung sein. Da vor allem Hunde als Familienmitglieder angesehen werden, ist es für viele Besitzer selbstverständlich, dass sie auch ins Bett dürfen. Einem Hund kann man aber auch beibringen, nicht das Bett in Beschlag zu nehmen. Bei einer Katze gestaltet sich das schwieriger. Sie lässt sich kaum dressieren. Möchte man die Katze nicht im Bett haben, hilft es nur, das Schlafzimmer konsequent geschlossen zu halten. Möchte man als Hundebesitzer vermeiden, dass der Hund im Bett schläft, sollte man ihm dies gar nicht erst angewöhnen, sondern von Beginn an strikt untersagen. Denn einmal angewöhnte Verhaltensweisen lassen sich später nur noch schwer wieder abstellen bzw. abtrainieren.

Haustiere im Bett: Betrachtungen zur Hygiene

Sowohl Hunde als auch Katzen bewegen sich normalerweise regelmäßig im Freien. Dort kommen sie mit Schmutz und den unterschiedlichsten Keimen in Berührung. Diese landen schlussendlich auch im Bett, wenn die Tiere dieses nutzen dürfen. Daher ist besonders auf Hygiene zu achten, wenn der Hund im Bett schlafen darf oder die Katze Zugang zum Schlafzimmer hat. Dazu gehört, dass die Tiere regelmäßig entwurmt werden und auf Flöhe und Zecken untersucht werden, damit diese nicht auf den Halter überspringen. Darüber hinaus sollten Sie öfter die Bettwäsche wechseln, wenn Sie mit Ihrem Haustier zusammen im Bett schlafen. Es empfiehlt sich darüber hinaus, zum Waschen der Bettwäsche in jedem Fall einen Hygiene-Spüler zu verwenden. Zudem gilt es, im Schlafzimmer und nach Möglichkeit auf dem Bett jeden Tag zu saugen, um die haarigen Hinterlassenschaften des Haustiers auf dem Bett minimal zu halten. Hiergegen hilft auch das tägliche kräftige Ausschütteln der Bettwäsche. Tierhaare auf der Bettwäsche lassen sich außerdem reduzieren, indem Sie diese nach dem Waschen in der Trockner geben. Dort sammeln sich die Haare dann im Flusensieb.

Dem Tier eine eigene Schlafposition zuweisen

Wer seinem Hund oder der Katze das Bett nicht verbieten möchte, sollte aus hygienischen Gründen darauf achten, wo das Tier schläft. Es empfiehlt sich, dem Tier eine Schlafposition am Fußende zuzuweisen und dafür zu sorgen, dass es dort bleibt. Dadurch reduziert sich die Gefahr, dass vom Hund oder der Katze übertragene Keime auf das Kopfkissen gelangen, wo sie vom Menschen mit großer Wahrscheinlichkeit aufgenommen werden.

Katze und Hund im Bett: Nichts für Allergiker

Wer unter einer Allergie oder Überempfindlichkeit gegen Tierhaare leidet, für den verbietet es sich schon aus gesundheitlichen Gründen, Haustiere ins Bett zu lassen. Denn durch die Ansammlung von Haaren im Bett kann es zu allergischen Reaktionen kommen, die den Schlaf empfindlich stören.

Beachten: Auch Hunde und Katzen bewegen sich im Schlaf!

Wie auch der Mensch bewegen sich Haustiere in der Regel im Schlaf. Dies kann einem gesunden und erholsamen Schlaf des Menschen durchaus abträglich sein, da er hierdurch gestört wird. Dabei kommt es selbstverständlich darauf an, wie groß das Haustier ist und wie viel Platz es im Bett in Anspruch nimmt.

Hygienische Bettwäsche nutzen

Wer sein Haustier im Bett schlafen lässt, sollte am besten Bettdecken und Kissen verwenden, die er regelmäßig selbst waschen kann. Im Kolbe Bettenland beraten Sie unsere Experten gerne bei der Auswahl geeigneter Bettwäsche sowie Decken und Kissen.


share & mehr


Magazin-Druckerei

Machen Sie aus dem gewählten Dokument eine PDF.
So haben Sie die Möglichkeit, die interessantesten Beiträge zu speichern oder auf Ihrem Drucker auszudrucken.

Unterstützen Sie uns durch Spenden!

Möchtest Sie diese Seite finanziell unterstützen, damit wir Sie zukünftig noch schneller informieren können.