Der Matratzen-Ratgeber - Warum eine zu Ihnen passende Matratze so wichtig ist

05.05.2017 von Mirko Lissner

Ist ihr Schlaf nicht so erholsam wie er sein sollte, fühlen Sie sich morgens nach dem Aufstehen oft wie gerädert, haben Sie Rückenschmerzen nach dem Schlafen oder finden Sie generell sehr schlecht in einen geruhsamen Schlaf, dann kann der Grund hierfür bei der von Ihnen genutzten Matratze liegen. Denn die Matratze stellt, gemeinsam mit einem dazu passenden Lattenrost und dem gesamten Bettsystem, ein wichtiges Kriterium für erholsamen Schlaf dar. In unserem Ratgeber zum Matratzen-Kauf erfahren Sie:

Zu den einzelnen Punkten erhalten Sie zudem noch ausführlichere Infos in den weiteren Matratzen-Ratgeber-Texten von Kolbe Bettenland, Ihrem Spezialisten für Betten, Lattenroste und Matratzen für Hannover und Hildesheim.

Wie lange sollte man eine Matratze nutzen: Die Lebensdauer einer Matratze

Wie die meisten Gebrauchsgegenstände haben Matratzen eine begrenzte Lebensdauer. Nachdem Sie eine Matratze viele Jahre lang genutzt haben, ist es daher denkbar, dass sich deren anfängliche Nutzungseigenschaften verändern. Dies wiederum kann dazu führen, dass Sie auf der Matratze nicht mehr gut schlafen, da sie das Ende ihrer Lebensdauer erreicht hat und nicht mehr optimalen Liegekomfort gewährleistet. Spätestens wenn Sie eine deutliche Verschlechterung in Ihrem (Ein-)Schlafverhalten bemerken, sollten Sie daher hinterfragen, ob es nicht sinnvoll ist, eine neue Matratze anzuschaffen. Bei hochwertigen Matratzen beträgt die Lebensdauer etwa 10 bis 14 Jahre, preiswerte Matratzen sollten spätestens nach 5 bis 8 Jahren getauscht werden. Bei Kolbe Bettenland in Hannover und Hildesheim erhalten Sie hochwertige Matratzen für jeden Schläfer-Typ. Hier können Sie auch probeliegen - ein Muss beim Matratzenkauf!

Rückenschmerzen nach dem Schlafen? - Oft ist die Matratze schuld

Schmerzt Ihr Rücken jeden Morgen nach dem Aufstehen, ist daran in den meisten Fällen die Matratze nicht ganz unschuldig. Hat sie ihre Lebensdauer überschritten oder ist für Sie wegen des gewählten Materials oder Härtegrades von Anfang an gänzlich ungeeignet, äußert sich dies in einer suboptimalen Liege- und Schlafposition und letztlich in Rückenschmerzen. Im speziellen Matratzen Ratgeber zum Thema Rückenschmerzen erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf einer Matratze achten müssen, wenn Sie zu Rückenschmerzen neigen und wie Ihnen die kompetenten Fachberater im Kolbe Bettenland für Hannover oder Hildesheim bei der Auswahl der geeigneten Matratze behilflich sein können.

Welcher Härtegrad beim Bandscheibenvorfall

Bekanntlich sind Matratzen unabhängig vom verwendeten Material in unterschiedlichen Härtegraden erhältlich. Welche Matratzenhärte sollte aber nun nach einem orthopädischen Sonderfall wie einem Bandscheibenvorfall gewählt werden? Dies erfahren Sie in unserem Matratzen Ratgeber zu den unterschiedlichen Härtegraden. Nur so viel vorab: Die typische Bandscheibenvorfall-Matratze gibt es nicht! Nur durch individuelle Beratung, etwa durch die Spezialisten im Kolbe Bettenland in Hildesheim finden Sie nach einem Bandscheibenvorfall eine Matratze, die Ihre Wirbelsäule im Schlaf optimal entlastet!

Die Qual der Wahl: Federkern- oder Schaum-Matratze

Kolbe Bettenland bietet seinen Kunden in Hildesheim und Hannover eine breite Auswahl an Federkern- und Schaum-Matratzen in hochwertiger Qualität, die wiederum in unterschiedliche Kategorien eingeteilt werden können. Eine generelle Empfehlung für ein bestimmtes Material kann nicht gegeben werden, da jede Variante für verschiedene Schläfertypen ganz eigene Vorteile bietet. So sind Schaummatratzen, gerade solche aus Visko-Schaum, besonders punktelastisch, während Taschen-Federkern Matratzen sehr langlebig relativ günstig im Preis sind und einen eher festen Schlafkomfort bieten. Umso wichtiger ist beim Matratzenkauf die individuelle Beratung eines jeden Kunden. Denn diese kann selbst durch den besten Matratzen Ratgeber nicht ersetzt werden.

Generelle Empfehlungen für den Matratzen-Kauf

Bevor Sie unsere weiteren Matratzen Ratgeber als Orientierungshilfe für die Neuanschaffung Ihrer Matratze nutzen, hier noch einige Gesichtspunkte, die beim Matratzen-Kauf eine wichtige Rolle spielen:

  • Wählen Sie zwischen Federkern- und Schaum-Matratzen
  • Beachten Sie, dass die gewählte Matratzenhärte vom Körpergewicht und der Schlafposition abhängen sollte
  • Eine gute Matratze ist nur die "halbe Miete"! Der Lattenrost muss zu dieser und zu Ihrem Schlafverhalten passen
  • Kaufen Sie nicht die erstbeste Matratze, lassen sie sich stattdessen individuell im Kolbe Bettenland beraten
  • Sogenannte Schnäppchen sind oft ein Garant für Rückenschmerzen nach dem Schlafen
  • Liegen Sie die gewählte Matratze auf jeden Fall Probe!